Burg Kreuzenstein – Adlerwarte – Fossilienwelt Weinviertel

Heute stand ein Ausflug mit Traude und Sepp zur Burg Kreuzenstein in Leobendorf inkl. einer Besichtigung der Adlerwarte am Programm. Bei uns zuhause herrschte sowieso kein Wanderwetter, also bot sich dieser Ausflug gut an.

Gestartet sind wir um 10:00 Uhr in Hönigsberg und nach knapp 2 Stunden waren wir dann auch schon am Parkplatz vor der Bug angekommen. Da die Führungen nur einmal pro Stunde stattfinden, hatten wir vorher noch genug  Zeit um die Burg zumindest von außen genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Führung selbst war sehr interessant, obwohl die Gruppe mit knapp 40 Personen doch recht groß war und man nicht immer alles verstanden bzw. mitbekommen hat was die nette Dame erzählt hat.

Hier die Fotos von der Burg Kreuzenstein:

Nach der Burgbesichtigung sind wir noch weiter zur Adlerwarte welche sich direkt neben der Burg befindet. Dort wurde uns eine einzigartige Show mit den unterschiedlichsten Raubvögeln geboten, so etwas muss man sich einfach einmal gönnen.

Für Sabine war das natürlich wieder das Highlight des Tages, denn so nahe wie bei einer solchen Vorführung kommt man den beeindruckenden Tieren sonst auch nicht.

Hier die Fotos von der Adlerwarte Kreuzenstein:

Da wir nach der Adlerwarte Kreuzenstein noch Zeit hatten, machten wir uns noch auf den Weg zur Fossilienwelt nach Stettl im Weinviertel. Wirklich beeindruckend Funde und das gewaltige Austernriff konnten wir ganz alleine im Zuge einer Sondervorführung bewundern 🙂

Anschließend sind wir noch durch den Park spaziert, ehe wir uns am Abend dann auf den Rückweg gemacht haben. Empfangen wurden wir in Mürzzuschlag mit kühlen 14 Grad Außentemperatur, unsere Entscheidung in das Weinviertel zu fahren war also goldrichtig.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.