Von der Schöneben zum kleinen Königskogel

Nun beginnt auch endlich die Wanderzeit der Fluch-Seniors und das erste Ziel in diesem Sommer war der kleine Königskogel (1.552m).

Unsere Tour startete in der Schöneben, danach ging es weiter zur Falbersbachalm und anschließend zur Dürrieglam (1.353m). Nach kurzer Pause wandern wir weiter auf die Königsalm (ca. 1.430m).

Heidi, im Hintergrund die Falbersbachalm
Heidi, im Hintergrund die Falbersbachalm

Hier haben wir uns eine gute Almjause gegönnt,und sind bei wunderschönen Wetter mit dem bezaubernden Blick zum Proles rechter Hand weiter zum kleinen Königskogel. Beim Gipfelkreuz war es wie immer stark windig, aber wir haben ein schönes Platzerl gefunden, um die wunderbare Aussicht zu genießen.

Walter genießt die Aussicht
Walter genießt die Aussicht

Es war ein wunderschöner Tag und ich war glücklich, dass Walter den Tag genießen konnte.

Am Nachmittag gingen wir den selben Weg wie beim Aufstieg wieder zurück in die Schöneben.

Und hier die Fotos unserer Wanderung auf den kleinen Königskogel:

Und hier noch ein paar Details zu dieser Tour:

Distanz: 8,00 km

Höhenunterschied im Aufstieg: 490 Hm

Gehzeit inkl. Pausen: 3,5 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.