Von Johnsbach zur Heßhütte

Heiß sollte es werden an diesem Tag, deshalb starteten wir um 6:30 Uhr am Parkplatz in Johnsbach zu unserer Wanderung auf die Heßhütte.

Der Wecker klingelte um 4:00 Uhr um der großen Hitze an diesem Tag zu entfliehen. Nach 1,5 Stunden Autofahrt erreichten wir den Parkplatz beim Kölblwirt in Johnsbach (ca. 870m).

Noch sehr frisch in der Früh

Auf einem gut angelegten Weg ging es zuerst über Wiesen, später auch immer wieder durch den Wald hinauf zu unteren Koderalm. Kurz vor der Alm befindet sich auch die Abzweigung zum Schneeloch, diesen Weg nahmen wir heute aber nicht.

Hereinspaziert 🙂

Wir wanderten den Normalweg zur Heßhütte weiter. Bei einer Bank auf der unteren Koderalm machten wir eine kleine Pause und Sabine konnte das gewaltige Panorama des Hochtors zum ersten mal so richtig sehen.

Ein Selfie zwischendurch 😉

Nach einer kleinen Stärkung ging es weiter hinauf zur Heßhütte. Es waren an diesem Tag sehr wenige Wanderer unterwegs, zum einen wegen der Hitze, zum anderen auch weil das Wochenende komplett verregnet sein sollte. So hatten wir ausreichend Platz auf der Terrasse bei der Heßhütte (1.699m).

Blick zum Tellersack

In der Nähe der Hütte haben dann auch noch eine kleine Erkundungsrunde zum Tellersack gemacht, hier wird die Steilheit des Josefinensteiges erst so richtig sichtbar.

Die bekannteste Perpektieve der Heßhütte

Zwei Stunden in der Sonne haben uns dann genügt, und so haben wir unseren Rückweg zurück nach Johnsbach angetreten. Beim Abstieg war es schon unterträglich heiß, im Tal angekommen zeigte das Thermometer dann auch 33°C.

Es war wieder ein wunderschöner Tag im Xeis, die nächste Wanderung wird dann wohl im Herbst auf das Hochzinödl (2.191m) gehen.

Und hier die Fotos von unserer Wanderung auf die Heßhütte:

Und hier noch ein paar Details zu dieser Tour:

Distanz: 14,20 km

Höhenunterschied im Aufstieg: 840 Hm

Gehzeit inkl. Pausen: 6,5 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.