Von der Seebergalm auf den Hochanger

Der Nationalfeiertag wurde auch von uns genutzt um eine kleine Wanderung zu unternehmen. Ziel war der Turnauer Hochanger mit seinem grandiosen Aussichtsgipfel, und auch Jonny war dieses Mal wieder mit dabei.

Gestartet sind wir zu Mittag auf der Seebergalm (1.150m), der Parkplatz war gut gefüllt denn auch viele andere nutzen das schöne Wetter an diesem Tag für eine Wanderung. Durch das Lappental geht es entlang einer Forststraße gemütlich hinein bis zum Beginn des Steiges.

Einen interessante Variante für eine Markierung

Bereits nach einer Stunde erreichten wir die Göriacher Alm (1.430m), hier war Hochbetrieb denn die Hüttenbesitzer arbeiteten alle fleißig daran ihre Hütten winterfest zu machen. Von der Göriacher Alm bietet sich schon ein toller Blick zum Hochschwabmassiv sowie zur Veitsch und Wildkamm.

Die Göriacher Alm, dahinter Veitsch und Wildkamm

Von der Göriacher Alm geht es dann im direkten Anstieg zuerst noch durch den herbstlichen Latschenwald und anschließend über einen Wiesenhang direkt hinauf zum Gipfel des Turnauer Hochanger (1.683m). Oben angekommen wurden zuerst natürlich die obligatorischen Gipfelfotos gemacht, ehe wir uns etwas abseits des Kreuzes ein schönes Platzerl in der Wiese gesucht haben.

Gipfelselfie, dieses Mal mit Jonny, eh klar 😉

Nach einer knappen Stunde am Gipfel war es dann wieder an der Zeit den Abstieg anzutreten. Der Turnauer Hochanger bietet wirklich einen tollen Ausblick in die umliegende Bergwelt und ist auch einfach zu erreichen. Ein ideales Ziel für eine kurze Wanderung!

Und hier die Fotos von unserer Wanderung am Nationalfeiertag auf den Turnauer Hochanger:

Und hier noch ein paar Details zu dieser Tour:

Distanz: 8,40 km

Höhenunterschied im Aufstieg: 680 Hm

Gehzeit inkl. Pausen: 5,0 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.