Windgrube und Höchstein auf der Aflenzer Bürgeralm

Perfektes Wanderwetter herrschte für eine kleine Rundwanderung auf der Aflenzer Bürgeralm zur Windgrube und auf den Höchstein.

Wir sind an diesem Tag mit dem Auto über die Mautstraße (€ 7,- pro PKW) auf den Parkplatz bei der Alm (ca. 1530m) gefahren. Das war auch unser Ausgangspunkt für unsere kleine Rundwanderung.

Start am Parkplatz auf der Aflenzer Bürgeralm

Vorbei an der Almrauschhütte ging es auf der Forststraße zuerst hinauf zum Schönleitenhaus auf der Windgrube (1.810m). Bereits nach kurzer Zeit war die Hütte erreicht, und wir haben auf der Terrasse eine Kaffeepause eingelegt.

Kaffeepause beim Schönleitenhaus

Da das Wetter nicht besonders gut war, machten wir uns nach der kleinen Stärkung noch auf den Weg hinüber zum Höchstein (1.741m). Eigentlich wollten wir auf den Kampl hinaufgehen, der Nebel oberhalb des Zlackensattels hat uns diesen Plan aber schnell vergessen lassen.

Sabine unterwegs am Endriegel

Nach einer aussichtsreichen Wanderung entlang des Endriegels und über die Edelweißwiese standen wir dann auch schon am Gipfel des Höchsteins. Wir haben dort auch einen Murstein gefunden, den nehmen wir natürlich mit zu unserem nächsten Ziel.

Gipfelselfie, eh klar 😉

Nach einer kurzen Fotopause am Gipfel machten wir uns dann über den Weg 862 direkt am Weg zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Und hier die Fotos von unserer Wanderung auf der Aflenzer Bürgeralm:

Und hier noch ein paar Details zu dieser Tour:

Distanz: 8,80 km

Höhenunterschied im Aufstieg: 300 Hm

Gehzeit inkl. Pausen: 2,5 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.