Rundtour über die Schneealm

Eine tolle, aussichtsreiche aber auch lange Rundwanderung auf der Schneealm im Naturpark Mürzer Oberland stand heute auf unserem Programm.

Mehrmals im Monat fahren wir ja durch Neuberg, aber auf die Schneealm haben wir es bis jetzt noch nie geschafft. Als Startpunkt unserer Rundtour auf der Schneealm diente der Parkplatz Kohlebnerstand (ca. 1.450m), dieser kann von Neuberg aus auf einer Mautstraße (€ 8,- pro PKW) erreicht werden.

Start am Parkplatz Kohlebnerstand

Entlang der Forststraße wanderten wir dann hinauf auf die Almfläche, mit uns waren an diesem Feiertag noch zahlreiche andere Wanderer unterwegs, der Grund dafür war aber schnell gefunden. Bei der Lurgbauerhütte wurde heute eine Bergmesse gefeiert, und nach der Messe gab es dann auch noch ein Bergfest im Gastgarten der Hütte.

Blick zum Schneealpenhaus

Beim Aufstieg brannte die Sonne schon ordentlich herunter, Schatten findet sich auf der Almfläche nicht wirklich viel. Nachdem wir also den Wald verlassen haben, ging es am Sendemast und an der Kutatschhütte vorbei in Richtung Schneealpenhaus.

Ortsbeginn Schneealm 🙂

Bei der Abzweigung entschieden wir uns zuerst zur Michlbauerhütte (1.745m) zu gehen und dort eine Pause zu machen. Nach einer kleinen Stärkung machten wir uns dann auf den Weg hinauf zum höchsten Gipfel der Schneealm, dem Windberg (1.903m).

Weiter geht es auf den Windberg

Oben angekommen waren wir bei diesem tollen Wanderwetter natürlich nicht alleine, zahlreiche andere Wanderer kamen hinter uns noch herauf. So verweilten wir nur kurz am Gipfel, denn wir wollten heute ja noch ein ganzes Stück weitergehen.

Gipfelselfie, eh klar 😉

Der Abstieg vom Gipfel erfolgte dann auf dem Weg in Richtung Mooskogel hinunter, denn so konnten wir ein ordentliches Stück von der Straße abkürzen.

Blick auf unseren Weiterweg

Der Weg hinüber zur Lurgbauerhütte verläuft entlang der Forststraße in leichter Steigung, dazwischen geht es aber auch immer wieder ein wenig hinunter. Bei der Lurgbauerhütte (ca. 1.810m) wurde wie schon erwähnt ein Bergfest gefeiert, im gut gefüllten Gastgarten haben wir dennoch einen Platz erwischt und konnten so die kulinarischen Köstlichkeiten probieren.

Bergfest auf der Lurgbauerhütte

Nach einer ausgiebigen Rast besuchten wir anschließend noch das Gipfelkreuz auf der Schauerwand (1.870m). Von der Hütte hinauf sind es ja nur ein paar Minuten zu gehen, da wäre es schade den Gipfel nicht mitzunehmen.

Gipfelkreuz auf der Schauerwand

Rasch aufziehende Wolken und ein paar entfernte Donner am Gipfel ließen uns dann den Rückweg antreten. Am weiten Weg zurück zum Schneealpenhaus wurden wir von leichtem Nieselregen begleitet, die Gewitter sind an der Schneealm vorbeigezogen.

Noch ein letzter Blick zur Schneealm

In das Schneealpenhaus sind wir dann nicht mehr eingekehrt, damit haben wir einen Grund die Schneealm ein weiteres Mal zu besuchen, denn die Almfläche ist wirklich schön und eignet sich hervorragend für eine gemütliche Wanderung mit tollen Ausblicken.

Und hier die Fotos von unserer Rundtour über die Schneealm:

Und hier noch ein paar Details zu dieser Tour:

Distanz: 16,80 km

Höhenunterschied im Aufstieg: 670 Hm

Gehzeit inkl. Pausen: 6,0 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.